#kindergartenbraucht

Kampagne #kindergartenbraucht
Mach mit! Gemeinsam laut für die Elementare Bildung

Die Anforderungen an den Kindergarten steigen seitens der Politik – das ist auch gut so. Jetzt ist es aber an der Zeit, dass auch die Rahmenbedingungen an die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse der Elementarpädagogik angepasst werden. 

Der #kindergartenbraucht

  • 1% vom BIP (derzeit 0,64%),
  • mehr fundiert ausgebildete PädagogInnen,
  • einen besseren Fachkraft-Kind-Schlüssel,
  • mehr qualitative Bildungszeit,
  • mehr politische und gesellschaftliche Anerkennung,
  • ein österreichweit einheitliches Bundesrahmengesetz,
  • mehr qualifiziertes Zusatzpersonal aus verschiedenen Fachbereichen (Sonderkindergartenpädagogik, Logopädie, Ergotherapie, Psychologie, Sozialarbeit etc.) sowie
  • eine sofortige Ausbildungsoffensive.

Alle Kinder haben ein Recht auf Bildung und auf gleiche Bildungschancen von Beginn an. Die politisch Verantwortlichen müssen österreichweit einheitliche Qualitätsstandards definieren und die Rahmenbedingungen dafür bereitstellen, damit alle Kinder – egal welcher Herkunft – von frühester Kindheit ein Bildungssystem vorfinden, das sie in ihrer individuellen Entwicklung begleitet und fördert.
 

#kindergartenbraucht


Als TrägerInneninitiative Elementare Bildung Wien starten wir gemeinsam mit Kinderfreunde Wien, KIWI - Kinder in Wien und der St. Nikolausstiftung die Social Media-Kampagne #kindergartenbraucht und freuen uns über rege Beteiligung.

Setze ein Zeichen an die Politik und fordere mehr Ressourcen, mehr Bildungszeit, mehr Anerkennung für die Elementare Bildungseinrichtungen.

Wie kannst du uns unterstützen?

Druck' das Plakat aus, schreibe eine Forderung, die dir am Herzen liegt auf, mache ein Selfie und zeig deine Unterstützung auf Facebook und Instagram. Vergiss nicht den #kindergartebraucht anzuführen.

 Plakat: #kindergartenbraucht Plakat (489,47 kB)

Nur gemeinsam sind wir laut genug und setzen ein starkes Zeichen der Solidarität für alle KollegInnen in den Kindergärten und Horten und fordern die beste Bildung von Anfang an für alle Kinder in Österreich.